weich
Philosophie des Ich

Freitag, 5. Mai, 16 Uhr bis Samstag, 6. Mai, 21 Uhr
mit  Christoph Merholz  | Preis: € 140,– + 1,5 Tagessätze (Unterkunft und Vollwertverpflegung)

Philosophie des Ich

Übungsseminar zu einer der Fragen des Menschheit

Die rätselvolle Frage nach dem Ich zu stellen, ist eine der zentralen Aufgaben unserer Zeit. Wir können uns diesem Rätsel auf zweierlei Wegen nähern:

Der erste führt uns nach innen, beginnt mit der Denkerfahrung und gipfelt in einer inneren Wesenserfahrung. Der zweite führt zum anderen Menschen, zu dessen Äußerungen und Gedanken, und letztlich auch hier zu einer Wesensbegegnung. Beide Wege sind solche der modernen Christuserfahrung. Liebe und Erkenntnis sind ihre Führer.

Der Gründer des Institutes für Sozialgenese gibt Einblicke in eine »Philosophie des Ich«, nach dem Buch “Die Freiheit, das Ich und die Liebe”  von Roland van Vliet. Der Schwerpunkt liegt auf ganz praktischen, individuellen, sowie gemeinsamen Übungen. Die »Ungeteilte Aufmerksamkeit«, eine von Roland van Vliet entwickelte Meditationsform, findet eine besondere Berücksichtigung. Christoph Merholz hat das Vorwort zu diesem Buch geschrieben.

Im Juni 2017 erscheint im Verlag Urachhaus das Buch (Link)
»Die Freiheit, das Ich und die Liebe« des 2016 verstorbenen
Manichäismus-Forschers und Philosophen Roland van Vliet.

Aus der Buchankündigung:

In dieser kulturkritischen Analyse beschreibt Roland van Vliet die Notwendigkeit einer Philosophie des Ich. Die Erkenntnis der eigenen Individualität ist eine notwendige Bedingung für eine Begegnung mit dem Anderen. Um eine solche Philosophie im Leben anwenden zu können, entwickelt van Vliet die Haltung der Ungeteilten Aufmerksamkeit, mit deren Hilfe die Kunst des Handelns möglich wird.

“Die Bedeutung der Liebe ist in ihrer majestätischen Anwesenheit nicht zu ergründen. Ihre Schönheit, ihre intensivierende Glut, bricht mit einem flüsternden Erschrecken alle niedergedrückte Verschleierung in mir auf. Wie mit einem rauschenden Windstoß wird fühlbar, wie sie großzügig atmet in den klein gewordenen Kammern des heimatlosen Herzens. Doch sie ist noch vornehmer und größer als diese heilende Wirkung. Sie ist die Grundlage alles ethischen Handelns.
“ (Roland van Vliet)

Aktuelles


10.12.: Neues Jahresprogramm 2018 ist da!

9.10. Die aktuellen Mitarbeiter und Ansprechpartner am Quellhof ...

18.11. Buchpräsentation: Dr. Roland van Vliet (1960 – 2016) im Forum 3, Stuttgart

Quellhof-Newsletter
Quellhof unterstützen
Redaktionelles vom Quellhof
Jahresprogramm als PDF
NaturNah-Programm als PDF