weich
Die Geheimnisse des Isenheimer Altars

Freitag, 15. Juni, 18.30 Uhr bis Sonntag, 17. Juni, 14 Uhr
mit  Manfred Gödrich  | Seminarpreis: € 220,– / Erm. € 190,– + 2 Tagessätze für Unterkunft und Vollverpflegung

Die Geheimnisse des Isenheimer Altars

Spuren zwischen Bauhüttenweisheit und Rosenkreuzertum

Die Realsymbolik des Isenheimer Altars, 1515 von Matthias Grünewald geschaffen, zeigt Zusammenhänge zwischen esoterischem Christentum und rosenkreuzerischen Strömungen. Einige Motive erscheinen als erlebte Realvisionen.

Die Bedeutung dieser Bilder erschließen wir uns in intensiven Kunstbetrachtungen durch Lichtbilder. Als Mitglied der alten Bauhütten und in die alten Hüttenweisheit Eingeweihter war der Maler mit der Rosenkreuzerströmung eng verbunden und durchaus ein okkult sowie alchemisch Wissender.

Exkursionstipp: Am 6.- 9. September bietet Manfred Gödrich ein Seminar mit Exkursion zum Odilienberg sowie zum Isenheimer Altar an. Mehr unter: Auf den Spuren des Klosters Odilienberg und des Isenheimer Altars (Link)

Aktuelles


April | Nachruf auf Rüdiger Zimmermann-Kranz

24.4. Unser aktueller Newsletter "MonatsKalender"

14.3. Quellhof-Tagesaktionsangebote für Gruppen, Klassen & Teams 2018

Quellhof-Newsletter
Quellhof unterstützen
Redaktionelles vom Quellhof
Jahresprogramm als PDF
NaturNah-Programm als PDF