Das Wesen, das wir Seele nennen …

3-teilig Seminarreihe zur inneren Verwandlung

In dieser Studienarbeit geht es um eine vom Ich gestartete Expedition, das Wesen Seele zu erfahren und besser zu begreifen und kennenzulernen: es geht um ein Begegnen auf Augenhöhe. Beschreibungen des Seelischen, die dem gleichen wie wir die Sinneswelt erleben und ordnen helfen nicht mehr weiter. Der Ausdruck ‚Expedition‘ ist bewusst gewählt, da wir Neuland betreten und darin unsere Fähigkeiten ausbilden. Es bedarf einer anderen Aufmerksamkeit, – einer Wachsamkeit, die gewohnten Reaktionen zurück zu halten – der Liebe und Wahrhaftigkeit, einen Begriff zu bilden, der das Wesentliche durchschimmern lässt. Begriffe, Substanz-Kräfte, Werke der bildenden Kunst u.a. werden unsere Ausrüstung sein und wir werden den Umgang damit üben.

Teil I 1.-3. Sept.: Aufmerksam werden auf das Wesen, das wir Seele nennen. Aufbruch in die verschiedenen Bereiche unserer Seele.

Teil II 22.-24. Sept.: Schaffenskräfte und Tätigkeitsfelder; Seelenkräfte: Wollen, Fühlen und Denken und ihre Verbindung zur Welt.

Teil III 3.-5. Nov.: Seele und Bewusstsein. Bewusstseins-Seele: wesensgemäße Weltbegegnung und neues Selbst-Bewusstsein.

Um diese Veranstaltung zu teilen, kopieren und verbreiten Sie gerne den Kurzlink: http://kurzlink.quellhof.de/


Dozentin

Ilse Müller Mannheim, Studium Philosophie, Germanistik und Mathematik; Wahrnehmungsschulung, Seelen- und Erkenntnisübungen. Dozentin für Substanzerkenntnis, Therapeutisch tätig. Leiterin des »Hyazinth-Institut für Substanzerkenntnis«. www.hyazinth.org


Anmeldeformular