Projektseite

Quellhof Sanierung 2024

Liebe Freund*innen, liebe Unterstützer*innen,

herzlich Willkommen auf der „Baustelle“ – der zentralen Informationsseite für unsere Dach-& Fassadensanierung. Hier könnt ihr den Fortschritt unserer Baumaßnahmen direkt miterleben. Ihr seid ein wesentlicher Teil unseres Vorhabens, denn diese große Herausforderung können wir nur gemeinsam meistern. Lasst uns gemeinsam den Quellhof für die nächsten Generationen und die Zukunft bewahren, lasst ihn uns zusammen zukunftsfähig machen!

Ausgangslage

Das 3-stöckige Haus wurde 1897als Kurhaus, wenn man den Geschichten glauben schenken mag, nach den Maßen der „Arche Noah“ erbaut und erhielt 1920 einen Anbau nach Osten. Es steht auf einem festen Natursteinfundament und ist bis zum ersten Stock mit Backsteinen gemauert. Ab dort besteht es aus Fachwerk, welches aber im Laufe der Zeit mit Heraklit verkleidet und mit Kalk verputzt wurde, nur an der Vorderseite wurde es mit handgeschlagenen Schindeln besetzt. Boden-Deckel-Schalung ziert die letzten Meter der Fassade, bis zum Pfettendach, welches unter anderem mit seinen vielen Gauben und Krüppelwalmen dem Haus sein charakteristisches Aussehen verleiht.

Wenn man genau hinschaut, kann man die vielen kleinen und schönen Details entdecken, wie die verzierten Sparrenköpfe, welche die frühere Schönheit und Kunstfertigkeit erahnen lassen, mit welcher dieses Haus vor nun mehr 127 Jahren erbaut wurde. Das Haus steht heute unter Denkmalschutz, doch vom alten Glanz des Gebäudes ist von Außen, nicht mehr viel zu sehen: Die Farbe blättert ab, die Fenster haben ihre besten Tage hinter sich, das Dach ist vielfach geflickt, da es immer wieder undicht wird und eigentlich schon lange sanierungsbedürftig ist. Abgesehen davon, wurde der Dachspitz zwar irgendwann ausgebaut, aber nie gedämmt.

Ähnlich sieht es mit der Fassade aus, welche nur eine sehr dünne Dämmschicht vorweisen kann. Die Folge dessen ist, dass im Winter regelrecht aus dem Fenster geheizt wird und der Dachspitz, welcher als Seminarraum und im Sommer als Matratzenlager für die Schulklassen genutzt wird, durchaus einer echten Sauna Konkurrenz machen kann. Aus diesen Gründen und aus der Notwendigkeit heraus unsere Umwelt zu schützen, ist es höchste Zeit das Haus zu Sanieren, damit der Quellhof als Seminarhaus weiter fortbestehen kann.

Ziel

Ein neues Dach & eine neue Fassade

Das Ziel ist, das Haus mit einem neuen Dach und einer neuen Fassade zukunftsfähig zu machen. Dies wollen wir durch eine energetische Sanierung, mit ausschließlich nachhaltigen Baumaterialien, erreichen. Um den Quellhof in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, brauchen wir eure tatkräftige Unterstützung, denn wir benötigen eine….

Was wird saniert?

Konkret beinhaltet die Sanierung:

  • energetische Dämmung von Dach und Fassade
  • Erneuerung der Gauben
  • Erneuerung der Fenster im 1. & 2. Stock, sowie im Dachgeschoss
  • Erneuerung der Fensterläden
  • Erneuerung der Fassadenverkleidung
  • Erneuerung aller Bleche am Dach z.B. Kehlblech
  • Austausch aller beschädigten Hölzer
  • Neue Dachdeckung
  • Einbau einer Dampfbremse
  • Einbau einer wasserführenden Schicht
  • Einbau einer Hinterlüftung des Daches

Wer saniert?

Wichtig ist es uns, mit regionalen Unternehmen zusammen zu arbeiten. Somit wird die Planung von der „Dobler Bauwerk GmbH“ durchgeführt, in enger Zusammenarbeit mit der „Holzbau GmbH Veit & Osiander“, welche die konkrete fachliche Umsetzung vor Ort durchführen wird, beide Unternehmen haben ihren Sitz in Rudelsdorf/Wolpertshausen.


Die Jugend-Kultur-Baustelle

Ganz im Sinne der Idee des Quellhofs, als Begegnungs- und Lernort, wollen wir aus der Baustelle eine „Jugend-Kultur-Baustelle“ machen. Unser Ziel hierbei ist es gemeinsam das Haus zu sanieren und daran Zukunftsfähigkeiten zu erlernen, auszubilden und weiterzubilden.

Mit der „Jugend-Kultur-Baustelle“ wollen wir jungen Menschen aktiv die Gelegenheit geben, ins Handwerk zu schnuppern. Hier sollen handwerkliche, koordinative und soziale Fähigkeiten erlernt und weiter entwickelt werden können, so wie gemeinschaftliches Zusammenleben. Wir wollen für die Bauphase nicht nur zusammen arbeiten, sondern auch gemeinsam Leben. Neben viel Spaß, eröffnet die Baustelle die Möglichkeit Selbstwirksamkeit zu erfahren und in einem geschützten und fehler-freundlichen Rahmen Verantwortung zu tragen. Damit aus der „Jugend-Baustelle“ eine „Jugend-Kultur-Baustelle“ wird, umrahmen viele verschiedenen kulturelle Events und Veranstaltungen die Bauphase. Diese soll von Impulsabenden, zu gesellschaftsrelevanten Themen, über Open Air Kino, Sing- & Tanzworkshops, bis hin zu Konzerten gehen. Auch die Menschen aus dem Dorf und der Umgebung sollen teilhaben können.

Egal ob endlich mit der Schule fertig, Studium beendet oder gerade alle Kinder aus dem Haus, es sind alle herzlich eingeladen auf der Baustelle ganz praktisch, unter fachkundiger Anleitung, mitzuarbeiten, sich auszutauschen und zu lernen. Die Baustelle wird somit auch ein „Mehr-Generationen-Projekt“, da wir der festen Überzeugung sind, dass wir die Zusammenarbeit der Generationen dringend brauchen um die Herausforderungen der Zukunft meistern zu können. Durch die Beteiligung der lokalen Gemeinschaft und das Engagement aller Beteiligten wird die „Jugend-Kultur-Baustelle“ zu einem lebendigen Beispiel dafür, wie man gemeinsam Herausforderungen bewältigen und etwas Nachhaltiges und Wertvolles für zukünftige Generationen erschaffen kann. Die Kombination aus handwerklicher Arbeit, kulturellem Austausch und gemeinschaftlichem Lernen, schafft eine Atmosphäre, in der alle etwas Neues entdecken und sich selbst einbringen können. Für die Anmeldung zur Jugend-Kultur-Baustelle oder zum mitbauen hier klicken!

Info: Für die Finanzierung der Jugend-Kultur-Baustelle haben wir momentan bei der Software AG-Stiftung, bei der grund-stiftung Tempelhof und bei der Stiftung Würth Anträge gestellt. Die Jugend-Kultur-Baustelle wird unabhängig von den sowieso anfallenden Sanierungskosten finanziert, soll heißen, die Kosten der Jugend-Kultur-Baustelle sind nicht in den 700.000 € inbegriffen.


Benefizprogramm

Manfred Bretter & Friends
Eigenkompositionen

Martin Jacobi
Musik der Stille

Christian Jacobi
Klavierkabarett Bodo Wartke Konzert

More or LLESs
Emotions pur

Hora fani
Tanz- und Liederabend


So können Sie uns unterstützen…

…Spenden:

Wir freuen uns über jede Spende! Gerne erhalten Sie dafür eine Spendenquittung (bis 300€ reicht der Kontoauszug als Nachweis). Die Bankverbindung finden sie beim Impressum.

…Schenkgemeinschaft GLS Bank:

Wenn Sie Spenden wollen, aber gerade nicht viel freies Geld zur Verfügung haben, ist die Schenkgemeinschaft eine gute Möglichkeit: Sie verpflichten sich vertraglich für 3 Jahre, monatlich einen festen Betrag zu spenden. Die Höhe des Betrags, wird am Anfang festgelegt und bleibt für den gesamten Zeitraum gleich (min. 30 €). Von der GLS-Bank bekommen wir, dank der Verträge, welche als Sicherheit fungieren, die Gesamtsumme aller Schenkungen, sofort zur Verfügung gestellt. Über die 3 Jahre wird dieser Betrag mit Ihren monatlichen Spenden an die GLS zurück gezahlt. Dafür berechnet die GLS nur einen Aufwandsentschädigung von ca. 1,5%.
Hier finden Sie das Formular zur Schenkgemeinschaft

…Privat Darlehen/ Direkt Kredite:

Hier stellen Sie uns Ihr Geld in Form eines Niedrigzins-Darlehens zur Verfügung. Fall Sie Ihr Geld wieder benötigen sollten, können Sie den Vertrag kündigen, beachtet werden muss nur die vertraglich festgelegte Kündigungsfrist, diese benötigen wir um die wegfallende Summe anderweitig ausgleichen zu können. Den Zinssatz können Sie gerne in Absprache mit uns festlegen. Risiko: bei den Privat Darlehen handelt es sich um Nachrangdarlehen. Das heißt, bei Zahlungsunfähigkeit wird als erstes das Bankdarlehen bedient und die verbleibende Summe auf alle anderen Geldgeber*innen verteilt.

…Mit Bauen

Mit gebaut werden kann, von Anfang Mai bis Ende September 2024. Wir wollen in diesem Zeitraum nicht einfach nur bauen, sondern die Baustelle soll zu einer Jugend-Kultur-Baustelle werden (siehe „Jugend-Kultur-Baustelle“). Egal wie alt oder jung, egal mit wie viel Vorerfahrung, egal mit welchen Fähigkeiten, wir freuen uns über jede helfende Hand!

…Sachspenden:

Ob Holz, Schrauben, Maschinen, Ziegel oder Lebensmittel, wir freuen uns über (fast) alle Spenden, sprechen Sie uns an! Bei Fragen melden sie sich jederzeit gerne bei uns!

Werde Teil!

Da der Quellhof ein gemeinnütziger Verein ist, war es in der Vergangenheit nicht möglich genügend Rücklagen für die Sanierung zu bilden, deswegen sind wir auf eure Hilfe angewiesen um die Finanzierung trotzdem stemmen zu können! Hier gilt besonders, wir stehen euch jederzeit bei Fragen gerne zur Verfügung!

Werde ein aktiver Teil des Quellhof-Projekts!

Ihr habt die einzigartige Chance, nicht nur Zuschauer, sondern aktive Mitgestalter*innen unseres Sanierungsprojekts am Quellhof zu sein! Eure Ideen, Fähigkeiten und euer Engagement können einen echten Unterschied machen.

Vielfältige Mitwirkungsmöglichkeiten

Egal, ob ihr handwerklich begabt seid, kreative Ideen für Fundraising-Aktionen habt oder einfach eure Zeit spenden möchtet – jede Hilfe ist willkommen und wertvoll. Gemeinsam können wir mehr erreichen und den Quellhof zu einem noch schöneren Ort für alle machen.

Kontaktiert uns!

Interessiert, Teil des Projekts zu werden? Kontaktiert uns einfach, um mehr zu erfahren. Wir freuen uns über jede Unterstützung und darauf, euch in unserem Team willkommen zu heißen!


Finanzielles

Unser Finanzbarometer: Gemeinsam zum Ziel!

Seht, wie eure Unterstützung wächst! Unser Spendenbarometer zeigt, wie wir unserem Ziel von 700.000 € für die Sanierung des Quellhofs Schritt für Schritt näherkommen. Jede Spende, egal wie klein, trägt dazu bei, dieses wichtige Vorhaben Wirklichkeit werden zu lassen.

Jeder Euro zählt!

Mit jedem Beitrag füllt sich unser Barometer weiter – ein sichtbares Zeichen eurer großartigen Unterstützung. Egal wie viel, jeder Euro, jede (Sach-) Spende bringt uns näher an unser Ziel!

Wir haben uns im Rahmen des Förderprogramms „Entwicklung Ländlicher Raum“ (ELR) auf eine Förderung beworben, der Umfang beträgt ca. 100.000 €, die Entscheidung dazu wird Angang März fallen.

Das unten aufgeführte Bank Darlehen ist ein aktuelles Angebot, welches aber noch nicht abgeschlossen ist!

Stand 22.02.2023


Baublog

Neues von der Baustelle: Unser Baublog

Willkommen auf unserem Baublog! Hier im Baublog könnt ihr die spannende Reise der Sanierung des Quellhofs aus erster Hand miterleben. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen und Erfolge mit sich. Vom Beginn der Planung, bis zur Fertigstellung der Baustelle – hier erfahrt ihr alles. Wir nehmen euch mit hinter die Kulissen und zeigen euch, wie der Quellhof Schritt für Schritt seine Verwandlung erlebt.

Bleibt verbunden

Wir aktualisieren diesen Bereich regelmäßig, also schaut vorbei, um die neuesten Entwicklungen zu entdecken. Eure Kommentare und Gedanken sind uns immer willkommen – lasst uns diesen Weg gemeinsam gehen! Herzlichen Dank für eure Neugier und euer Engagement!

Eure Unterstützung in Aktion

Seht, wie eure Beiträge und Unterstützung konkret zum Einsatz kommen. Jeder Blogbeitrag ist ein Dankeschön an euch – unsere treue Gemeinschaft, die diesen Weg mit uns geht. Eure Unterstützung macht diese Veränderungen möglich, und hier könnt ihr die direkten Auswirkungen sehen.


18.02.2024

Eintrag Nr. 3

Liebe Freund*innen des Quellhofs,
das neue Jahr ist mittlerweile im vollen Gange und genau wie die Vorbereitungen für unsere Dach- & Fassadensanierung. Seit dem letzten Eintrag ist viel passiert: Wir haben den Termin mit dem Denkmalschutzamt Anfang Februar erfolgreich hinter uns gebracht und die dort gestellten Auflagen werden nun umgesetzt.

Das Haus wurde zum ersten Mal an den spannenden Ecken aufgemacht, um ungefähr ein Überblick darüber zu bekommen, wie der Zustand, unter der Schalung, tatsächlich ist. Zudem wurde ein 3-D Scan vom Quellhof angefertigt, um die genauen Maße zu ermitteln.

Parallel dazu läuft die Suche nach Direktkreditgeber*innen weiter, eben so die Suche nach Menschen, die ganz konkret auf der Baustelle mit bauen wollen.
Der nächste spannende Schritt steht auch bald an, Anfang – Mitte März fällt die Entscheidung über die Förderung „Entwicklung Ländlicher Raum“ (ELR). Ob wir diese bekommen, wird dann klar.

Uns wird also auf keinen Fall langweilig und es bleibt weiterhin spannend.
Für heute dürfen wir jedoch ein weiteres wunderbares Benefizkonzert genießen und dann gehts mit neuer Kraft in die nächste Woche!

Auf bald, die Baucrew

31.12.2023

Eintrag Nr. 2

Liebe Freund*innen des Quellhofs,
voller Vorfreude, stellen wir heute unseren neuen Baublog vor, dieser ist ein wesentlicher Bestandteil der Webseite. Hier wird regelmäßig über den aktuellen Stand der Planungen und wenn es soweit ist, über die Fortschritte der Sanierungsarbeiten berichtet. Von kleinen Anekdoten über die täglichen Herausforderungen bis hin zu bedeutenden Meilensteinen – hier teilen wir den Baustellenalltag mit euch.

Egal von wo, seid ein Teil!

Wir laden euch herzlich ein, diesen Blog regelmäßig zu besuchen, eure Gedanken und Worte mit uns zu teilen und somit Teil dieser spannenden Reise zu sein!

In diesem Sinne, auf ein wunderschönes, erfolgreiches und ganz sicher einzigartiges Jahr 2024!

Die Baucrew

28.12.2023

Eintrag Nr. 1

Liebe Freund*innen des Quellhofs,
die Feiertage sind vorbei und auf einmal geht es mit großen Schritten aufs neue Jahr zu. So ging es uns auch, ehe man sich´s versieht, ist ein weitere Jahr vorbei. Wenn wir nach vorne schauen ist klar 2024 wird ganz außer Frage für den Quellhof ein sehr wichtiges Jahr. Der Quellhof e.V. wird nicht nur sein 30-jähriges bestehen feiern, sondern nun endlich wird das Dach- & die Fassade saniert!

Wir freuen uns also riesig heute, als weiteren großen Schritt, unsere neue Baustellenwebseite online stellen zu können! Diese Webseite soll ein digitales Zuhause für alle Informationen rund um die Sanierung des Quellhofs sein, egal was du suchst hier findest du (hoffentlich) alles dazu. Heute startet ein spannenden Kapitels, welches wir nur mit eurer Hilfe und Unterstützung meistern können!

Soweit für heute, die Baucrew